Junghexchen

Einige Antworten auf ganz viele Fragen
Immer wieder werde ich gefragt, was eine Hexe denn eigentlich so macht.
Das will ich Euch nun in einigen kurzen Sätzen erklären.
Gerade für Junghexchen ist das Folgende wichtig, damit sie sich genau daran halten können und keine Fehler machen in ihrem Werdegang zur Hexe.
Am Anfang steht immer das Lernen und sehr wichtig ist es, daß Ihr die Hexenschriefd beherrscht. Sonst könnte ja jeder in Eurem Buch der Schatten lesen und alles ausprobieren, was da so steht.
Ein Beispiel, wie ein Text aussehen sollte:
Häude habbe ich ein Riduall gemacht, äs wahr sähr schwirig, veill ich nicht wuste, op ich dähn Texd aus Omas BOS richdig geläsen habbe. Ärst habbe ich eine Gerze ankesüntet unt dan habbe ich mein Ridualtekst abgeläsen. Irgentvie had das abbär nicht so gans geklabbt, veil die toove Ziecke ist noch iemer mid dehm süsen Jungen zusahmen.

Also lernt erst einmal die Hexenschriefd!!!!
Danach geht es ans Auswendiglernen der Ritualtexte, weil alles, was schon seit Jahrtausenden funktioniert, funktioniert auch heute noch. Zweifelt nicht an der Echtheit alter Bücher, die von den echten Hexen verfaßt wurden und stört Euch nicht daran, daß zur Zeit der Hexenverbrennung nicht nur tausende von Frauen verbrannt wurden, sondern auch unzählige Bücher, die von den wenigen Schriftgelehrten, zu denen die Hexen NICHT gehörten, verfaßt worden waren.
Beherrscht Ihr die Hexenschriefd und könnt Ihr alle Rituale auswendig, kann es mit der Hexerei losgehen.
Von nun an müßt Ihr jeden Tag mindestens 3 Rituale zelebrieren, sonst werdet Ihr nie eine richtige Hexe.
Eine Hexe ritualisiert nämlich den ganzen Tag durch die Gegend, egal, wo sie gerade ist.
Seid Ihr mit den Ritualen zu einem Fortschritt gekommen, folgt wieder etwas sehr wichtiges.
Sucht Euch Gleichgesinnte, denn Ihr müßt mindestens zu viert sein. Sobald Ihr vollständig seid, sucht Euch einen Platz, an dem Ihr ungestört eine Hexenweihe vornehmen könnt, denn nur eine geweihte Hexe ist eine echte Hexe.
Und nur eine echte Hexe kann Euch weihen, wie Ihr es also anstellen wollt, Euch gegenseitig zu weihen, wenn noch alle ungeweiht sind, ist Euer Problem.
Stört Euch auch nicht daran, daß es eigentlich keine Hexenweihe gibt, bei den Hexen gibt es die Initiation und der Weg dorthin ist lang und beschwerlich.
Sobald Ihr geweiht seid, besorgt Euch alles, was Ihr für eine erfolgreiche Anrufung benötigt.
Dann braucht Ihr wieder einen Platz, an dem Ihr ungestört seid und dann ruft Ihr MANON an. Er wird Euch unendliche Macht schenken und nichts kann sich Euch mehr in den Weg stellen.
Dies ist alles ganz und gar ungefährlich und Ihr braucht auch keine Angst haben, in der Psychiatrie zu landen.
Wahre Hexen rufen alle MANON an, nur dadurch erklärt sich ihr unermeßlicher Reichtum und das sie sich alles herbei zaubern können, was sie haben wollen, oder aber wegzaubern können, was ihnen im Wege ist.
Jetzt kommen nur noch ein paar nebensächliche Kleinigkeiten, die Ihr unbedingt haben müßt. Auch hier solltet Ihr euch nicht daran stören, daß Ihr dafür sehr viel Geld ausgeben müßt.
Ihr braucht:
Eine Gewandung
Ein Athame
Einen Kelch
Eine Kristallkugel
Diverse Tarot-Sets
Jedes Öl, das im Hexenshop zu erwerben ist (wer weiß, ob das Ritual sonst funktioniert, wenn Ihr nicht das richtige Öl habt.
Räucherungen
Kerzen in jeder Farbe
Einen Altar
Ein Buch der Schatten (geht mal auf den Dachboden von Omi, da liegt bestimmt noch eines rum)

Sollte ich noch eine wichtige Kleinigkeit vergessen haben, mailt mir doch einfach, ich setze es dann mit auf diese Liste.

Nun wißt Ihr, an was Ihr alles denken müßt und was Ihr beachten müßt, wenn Ihr eine echte Hexe werden wollt.
Ach ja, ehe ich es vergesse, selbstverständlich braucht Ihr noch einen alten Weg, den Ihr schon immer gegangen seid und den Ihr weiterhin gehen werdet.
Schaut Euch mal in Eurer Stadt um, bestimmt werdet Ihr dort einen finden.
In diesem Sinne
Gutes Gelingen und blessed be