Luna`s Witchland

Luna


Seit vielen Jahren nenne ich mich nun schon Luna.
Selbst im realen Leben werde ich oft Luna genannt, dieser Name ist wie mein Geburtsname ein Teil von mir geworden.
Doch warum überhaupt Luna?
Schon als Kind mochte ich die Mondin sehr gerne, mir gefällt auch die französiche Form, also la Luna, besser, als die meist männliche Auslegung, wie es in vielen Ländern der Fall ist.
Luna, der Name klingt weich in meinen Ohren, Luna ist rund und so erscheint mir auch der Name, in sich abgerundet, ohne störende Ecken und Kanten.

Luna ist auch die römische Mondgöttin des antiken Roms.
Luna steht für mich fü L.icht. U.nd. Na.cht

Auch in der Kunst ist Luna vertreten, und zwar als:
* Frau Luna, Operette des deutschen Komponisten Paul Lincke (1899)
* La Luna, italienischer Spielfilm von Bernardo Bertolucci (1979)

Luna ist auch der Name einiger Städte:
* Luna (Apayao), Stadtgemeinde in der Provinz Apayao, Philippinen
* Luna (La Union), Stadtgemeinde in der Provinz La Union, Philippinen
* Luna (Isabela), Stadtgemeinde in der Provinz Isabela, Philippinen
* Luna (Spanien), Gemeinde in der Provinz Saragossa, Spanien
* Luna (Arkansas), Ort in den USA
* Luna (Louisiana), Ort in den USA

Luna ist auch ein Familienname:
* Álvaro de Luna (1388 bis 1453), spanischer Adeliger
* Antonio Luna (1866 bis 1899), philippinischer General
* Bigas Luna (* 1946), spanischer Filmregisseur und Drehbuchautor
* Diego Luna (* 1979), mexikanischer Schauspieler
* Pedro de Luna (1327 bis 1423), spanischer Gegenpapst
* Santiago Luna (* 1962), spanischer Golfer

Luna war auch ein berühmter Orca:
* Luna (* 19. September 1999 verstarb am 10. März 2006 bei Gold River in Vancouver) wurde von den Mowachaht-Muchalaht-Indianern verehrt, da sie ihn für die Reinkarnation ihres verstorbenen Häptlings hielten.